Tag Archives: poem

Busy Little Bees

20141126_forestWe keep busy
Could get bored
Moving house
But only next door
We treasure the peace
And serenity of nature
That’s why we change
to an apartment major-
ly situated right next to the woods
We hope the new found silence
will let us grow roots.

Resources & Sources

Advertisements

In Fall’s Tide

The 2 couch sloches
The 2 couch sloches

Cool and grey the skies today (Für Deutsch hier klicken)
I dream myself somewhere away
This is the true face of November
Just as I do remember
It from Switzerland, the average day
Had over it a mist that lay
Damp and oh so chilly
Rather grizzly, really
Dark and clammy, all cats inside
Lo and behold! We’re in fall’s tide
But let’s not complain
About all this rain
Nature’s been thirsting long enough
The last two years have been quite rough

The 3 couch sloches
The 3 couch sloches

From what I hear all around
Water’s not been here abound
So let’s bundle up, put our feet into boots
Get out of the house until no one disputes
That we earned that nap there on the couch
Where for the rest of the day we will slouch

Resources & Sources

  • Poem by evozeta
  • Photo The 2 and The 3 couch slouches by evozeta

Kühl und grau ist heut‘ das Himmelszelt
Ich träume ich wär woanders auf der Welt
So zeigt der November sein wahres Gesicht
Genau so erinnere ich mich
Wie über einem Schweizer Novembertag
Ein Nebel wie eine Decke lag
Frostig und feucht, ziemlich grausig
Schien mir das Wetter oftmals recht lausig
Alle Katzen im Haus, nicht draussen im Schiff
Siehe da! Der Herbst hat uns im Griff
Doch lasst uns nicht beklagen über den Regen
Die Natur hat schon lang im Trockenen gelegen
So erfahre ich von allen Seiten
Die letzten zwei Jahre herrschten hier dürre Zeiten
Warm eingepackt, Stiefel an die Füsse ran
So verlassen wir das Haus, bis keiner mehr bezweifeln kann
Dass wir es verdienen, auf dem Sofa rumzulümmeln
Und wir uns deshalb dort zum Nickerchen tümmeln.

Ressourcen & Quellen

  • Gedicht von evozeta
  • Photo Die 2 und Die 3 Sofa-Lümmel von evozeta

Happy Cat-O-Ween

20141031_Happy-Halloween-1Right you are, my dearest boys (Für Deutsch hier klicken)
Clean yourselves with lots of noise
For today you’ll meet countless creatures
In various attires and with different features
Surely you will cross paths with many
grizzly figures like out of a fenny
mud hole or some sort of cave
But don’t you despair, be quite brave
Cause you might also meet a fairy or two
Who could just as well hold a cuddle for you
And if you truly meet a spooky fellow
Make sure you dart up a tree and bellow
loudly and menacingly at the world down below
So you sound like something by Edgar Allen Poe
The Raven for instance or The Black Cat
That would be matching, everyone knows that
You two are cat boys, the cutest of all
That’s why you never – we may recall –
Take off your costumes, not for Christmas nor spring
You just love your fur so much, you wear them for everything
But tonight you shall for once surely be
The best dressed little figures Halloween’s ever seen.20141031_Meowahahahaha

Resources & Sources

  • Photos by evozeta
  • Poem by evozeta

Meine lieben Jungs, wie recht ihr tut
Putzt euch ruhig mit viel Übermut
Denn zahllose Kreaturen werdet ihr treffen heut
In diversen Aufzügen, ganz verschiedene Leut
Kreuzen werdet ihr den Pfad von so vielen
die heute grauslige Kreaturen spielen
Wie Vampire oder Zombies mit Zähnen ganz blutig
Doch verzweifelt nicht, seid recht mutig
Bestimmt seht ihr auch reichlich Feen und Elfen
Die euch gerne mit einem Knuddel aushelfen
Und trefft ihr doch einen mit Gesicht ganz verbeult
Flitzt auf den nächsten Baum rauf und heult
Die Welt unter euch an mit lautem Gezeter
Gerade wie etwas aus Edgar Allen Poe’s Feder
Der Rabe zum Beispiel oder Die Schwarze Katze
Das wäre passend, denn hinter dieser Tatze
Stecken die süssesten Katzenjungs von allen
Und deshalb trotz oder wegen der Krallen
Zieht ihr niemals euer Kostüm aus, dieses edle Fell
Denn ihr liebt es dermassen, es ist so speziell
Und heut Nacht, das ist wirklich keine Frage
Seid ihr die bestgekleideten Halloween-Geister aller Tage.

Ressourcen & Quellen

  • Fotos von evozeta
  • Gedicht von evozeta

Jumbled Body Parts

What beauty lies beneath my feet when running.
What beauty lies beneath my feet when I’m running.

Feet are pounding (Für Deutsch hier klicken)
On the gravel path
Legs are flying
As an aftermath
Thoughts free soaring
Memories twist
Sweat being caught
By the band on my wrist
My arms not unlike
A steam locomotive
Chase back and forth
Like my offered votive
Onward and outward
in time and space
They take me to places
I can vanish without a trace
This little poem of mine, I’m afraid to say
Is slowly but steadily
carried from sense away
Still I like pounding feet
and flying legs – well,
far better than not so neat
a nose that runs and feet that smell.

Resources & Sources

  • Whole (as weird as it may be) poem by evozeta

 Füsse stampfen
Auf dem Kiespfad dahin
Beine fliegen
in der Folge geschwind
Gedanken steigen ‘gen Himmel hinauf
Erinnerungen verbogen bis an den Rand
Schweiss wird gefangen
Am Handgelenk vom Armband
Meine Arme, nicht ungleich
Einer Dampflokomotive
Jagen vor und zurück
Wie meine persönlichen Dankensvotive
Vorwärts und seitwärts
in Zeit und Raum
Bringen sie mich an Orte
Ich verschwind’ wie im Traum
Mein kleines Gedicht, ich bedaure zu sagen
Wird langsam aber sicher
Weg von jedem Sinn getragen
Trotzdem mag ich stampfende Füsse
und Beine die nicht kriechen
um einiges besser als eine nicht so gepflegte
Nase die läuft und Füsse die riechen.

Ressourcen & Quellen

  • Ganzes (wie auch immer bizarr anmutendes) Gedicht von evozeta

When Words fail me…

Sometimes words are simply not enough. Even the most poetic writer cannot possibly describe what the synapses are able to achieve when one is in love. The sparks of nerve endings send our body into a state of exception. Our mind is entangled in a state of amazement and wonder for the loved one and even if over time our body gets used to this condition, our soul never lets us forget how much we care. [Für Deutsch hier klicken]

20141013_heart-circleEight autumns ago I first met my soul mate, my other half who makes me complete and therefore a better person. And one year ago today I have bound myself to my beloved man by the vows of marriage. I am incredibly grateful for everything he’s ever done for me, for his believe in me, his support and patience and I am happy he can pay me back on this journey into this – to me – still new country and culture of America as I have paid him forward so long ago in Switzerland. It is good to finally getting to know his background a little better.

Now as I mentioned simple words cannot possibly suffice to describe the way I feel so all I’m left with is a little art and… trying myself at a poem. Here it goes:

You know me better than I do
For you pay attention to my details that I don’t
You’re the best of men for it
All I can do is stare in awe and
Promise you I won’t
Stop telling you how much I love you
Every day of our little cherished life
So let me pull this through
An attempt to express
As your loving wife
How much you mean to me
My deepest feelings that I treasure
For you my dearest friend
Words are simply not enough
Not even a hug, a kiss, a loving embrace can measure
How you touched my soul
Burned my heart, tore down my walls
And opened me up
Imagine if I were the sun
I’d wrap you in my warmth
And bathe you in my smile
If I were the sea
I’d send you a tsunami of desire
If I were the skies
You’d be the brightest of stars for me
And I’d send you a thunderstorm of electric kisses
If I were the land
I’d be a mountain of love for you
I’d invite you to rest in my lush meadows
And on my beaches of warm sand
But since I’m just a girl
All I can do is tell and show
How dear you are to me
How very much I do love you
In words and gestures I know

20141013_heartHappy first wedding anniversary!! I’m the happiest of wives!! Thanks to you, my better half, my beloved husband, hubby, companion, partner, spouse, challenger, private comedian, entertainer, teacher… :-*


Manchmal sind Worte einfach nicht genug. Selbst der grösste Poet kann unmöglich beschreiben, was die Synapsen erreichen, wenn man verliebt ist. Der Nervenenden Funken senden unseren Körper in einen Ausnahmezustand. Unser Geist verliert sich in einem Stadium der Verwunderung und des Erstaunens für die geliebte Person und selbst wenn unser Körper sich an diesen Zustand gewöhnt, so lässt uns unsere Seele doch nie vergessen, wie viel uns diese spezielle Person bedeutet.

Vor acht Herbsten habe ich meinen Seelenverwandten, meine andere Hälfte die mich komplett und somit zu einem besseren Menschen macht, gefunden. Und vor einem Jahr habe ich mich durch die Ehegelübde an meinen geliebten Mann gebunden. Ich bin unsagbar dankbar für alles, was er je für mich getan hat, für seinen Glauben an mich, seine Unterstützung und Geduld und ich bin glücklich, dass er mir auf der Reise in dieses – für mich – immer noch neue Land und die Kultur von Amerika zurückzahlen kann, was ich ihm dereinst in der Schweiz vorgeschossen habe. Es ist gut, endlich auch seinen Hintergrund etwas besser kennenzulernen.

Da nun wie gesagt einfache Worte nicht ausreichen um das zu beschreiben, was ich fühle, bleibt mir nichts anderes als etwas Malen und Zeichnen und… mich an einem Gedicht zu versuchen. Dann mal los (Sorry, dichtet halt nur in Englisch):

Du kennst mich besser als ich mich selbst
Denn deine Aufmerksamkeit schenkst du all meinen Details, die ich nicht beachte
Dafür bist du der beste aller Männer
Alles was ich tun kann, ist bewundernd zu staunen und
Dir zu versprechen, dass ich nicht
Aufhören werde, dir zu sagen, wie sehr ich dich liebe
Jeden Tag unseres kleinen, geschätzten Lebens
Also lass mich das durchziehen
Ein Versuch auszudrücken
Als deine dich liebende Ehefrau
Wie viel du mir bedeutest
Meine tiefsten Gefühle die ich hege
Für dich mein liebster Freund
Worte sind einfach nicht genug
Nicht einmal eine Umarmung, ein Kuss, eine liebevolle Geste der Zuneigung kann ausdrücken
Wie du meine Seele berührt
Mein Herz gebrandmarkt, meine Mauern eingerissen
Wie du mich geöffnet hast
Stell dir vor, ich wäre die Sonne
Ich würde dich in meine Wärme hüllen
Und dich in meinem Lächeln baden
Wäre ich das Meer
Würde ich dir einen Tsunami voller Sehnsucht schicken
Wäre ich der Himmel
Wärst du mein hellster Stern
Und ich würde dir einen Sturm voller elektrischer Küsse senden
Wäre ich das Land
Ich wäre dir ein Berg der Liebe
Und würde dich einladen, dich auf meinen saftigen Wiesen
Und an meinen Stränden voller warmen Sandes auszuruhen
Doch da ich nur ein Mädchen bin
Ist alles was ich tun kann, dir zu sagen und zu zeigen
Wie viel du mir bedeutest
Wie sehr ich dich liebe
In Worten und Gesten, die mir vertraut sind

Glücklicher erster Hochzeitstag!! Ich bin die glücklichste aller Ehefrauen!! Dank dir, meine bessere Hälfte, mein geliebter Ehemann, Göttergatte, Gefährte, Partner, Gemahl, Herausforderer, privater Komödiant, Unterhalter, Lehrer… :-*

Ressourcen & Quellen

  • Zeichnungen von evozeta

My Artsy Alarm Clock Attack

A double-page project that started on the way to New York.
A double-page project that started on the way to New York.
Finished on Sunday, September 28th.
Finished on Sunday, September 28th.

This week I’ve had a rather artsy streak. I finished three drawings plus I captured my Tuesday morning mood in a quick doodle. For some reason the alarm clock drove me mad. Not sure what the story is there. Ah well, sometimes we simply find ourselves in strange moods. As long as we can shake them off rather easily all is good. (Für Deutsch hier klicken)

Since I’m still working on my next more wordy blog post I just wanted to share my creative doings of late with you. Including a poem that popped up in my head today. Don’t ask me what it’s about, I simply started to scribble down words that kind of went well together. Hope you like it!

Completed on Tuesday, September 30th.
Completed on Tuesday, September 30th.

An angel dropped down from heaven
Kissed me good-night
I mistook it for you, my love
For it shared the shape of your lovely mind
Boxes of writings, overflowing with words
Stored in my head and heart
Flapping their wings like heavenly birds
Sun-rays nourish me like mothers milk
My thoughts, running in step with my feet
A peaceful dance in full flight
Settles me, roots me, grounds me
Right at the center of your heart.

Wrong date captured... it was actually Tuesday, 30th when I jotted this down.
Wrong date captured… it was actually Tuesday, 30th when I jotted this down.

Resources & Sources

  • All paintings/drawings by evozeta
  • Poem by evozeta

Diese Woche hatte ich eine recht artistische Strähne. Ich habe drei Zeichnungen fertiggestellt sowie am Dienstag meine morgendliche Stimmung rasch in einem Sketch festgehalten. Aus irgend einem Grund hatte mich der Wecker zum Wahnsinn getrieben. Bin mir nicht wirklich sicher, was dahinter steckte. Naja, manchmal haben wir einfach seltsame Stimmungen. Solange wir sie noch recht einfach abschütteln können, brauchen wir uns glaube ich nicht zu sorgen.

Da ein eher wortlastigerer Blogbeitrag noch bei mir in Arbeit ist, wollte ich einfach mal kurz meine jüngsten kreativen Taten mit euch teilen. Inklusive eines Gedichts, das sich heute plötzlich in meinem Kopf festgesetzt hat. Fragt mich nicht, worum es geht, ich habe lediglich Worte hingekritzelt, die irgendwie gut zusammenpassten – Original auf Englisch. Ich hoffe, es gefällt euch!

Ein Engel stieg vom Himmel herab
Küsste mich abends Gut’Nacht
Ich habe ihn mit dir verwechselt, mein Herz
Denn sein Geist hatte die gleiche liebliche Form wie du
Kisten voller Schriften, fliessen mit Worten über
Weggepackt in meinem Kopf und Herzen
Flattern mit ihren Flügeln wie himmlische Vögel
Sonnenstrahlen nähren mich wie Muttermilch
Meine Gedanken, sie laufen im Gleichschritt mit meinen Füssen
Ein friedvoller Tanz in vollem Flug
Beruhigt mich, verwurzelt mich, erdet mich
Genau Mitten in deinem Herzen.

Ressourcen & Quellen

  • Alle Zeichnungen von evozeta
  • Gedicht von evozeta